Criminale, Donnerstag, 4. Mai 2017

Lutz Kreutzer hält im Rahmen der Criminale 2017 in Graz (Steiermark) einen Vortrag für Schriftsteller und moderiert eine Podiumsdiskussion vor Publikum.

Vortrag:  "Alte Hündchen neu verlegt als Ebook"

Inhalt: Viele Manuskripte verstauben in der Schublade, weil sie keinen Verlag gefunden haben oder weil der Autor die Rechte zurückbekommen hat. Wie wäre es, ein Ebook draus zu machen und es zu vermarkten? Was muss man dazu können? Es ist nicht allein das Manuskript, eine gute Geschichte also, die von hoher Qualität sein muss. Mit einem Ebook ist man sein eigener Verkäufer. Man muss gezieltes Marketing auf hohem Niveau betreiben. Ohne Knowhow zum Thema Ebook-Vermarktung bleibt der Autor mit großer Sicherheit auf der Strecke, und sein Ebook bleibt unsichtbar.

Ort: Hotel Weitzer II (Lage s.u.), Graz, Grieskai 12-16 | Do, 4. Mai 2017, 12.00-13.00 h

Talkrunde: "Essen & Trinken im Krimi - muss das sein?"

Essen & Trinken dienen nicht nur der Nahrungsaufnahme. Und weil auch im Krimi der Mensch ein Mensch ist, spielen Kaviar & Schampus wie auch Pommes & Bier bisweilen bedeutende Neben-Rollen: mal ernsthaft, mal schräg, mal lustvoll und mal tödlich.

Lutz Kreutzer plaudert in heiterer Runde mit den Kollegen Ella Danz, Marcus Richmann und Hans-Peter Vertacnik über Kulinarisches in Krimis und wie die Schriftsteller damit umgehen.

Ort: Hotel Weitzer II (Lage s.u.), Graz, Grieskai 12-16 | Do, 4. Mai 2017, 15.00-16.00 h
 

Fine Crime – Lange Nacht des Krimis: Lutz Kreutzer liest

Lutz Kreutzer liest aus seinem Alpinthriller "Der Grenzgänger - Eddy Zett und der Mörder vom Sternberg".
 
Ort:  Theater am Lend (TAL), WienerStraße 58a | Graz, Do, 4. Mai 2017, 19.00-23.00 h

 

Self-Publishing-Day - Marketing und Social Media für Autoren
- Self-Publisher und Lieraturagenturen
- Aufbau von Fanbase und Communities
- Top-Autoren im Interview | alles am 10. Juni 2017 in Hamburg

DER NEUE THRILLER:

Menschenhandel, Rauschgift und organisiertes Verbrechen

Teil 1: Das Verlies | Teil 2: Die Rache

In der Isar bei München wird die Leiche eines Journalisten gefunden. Der Mann trägt offensichtlich asiatische Züge.  

  

»‘n Kerl, zirka vierzig, ohne offizielle Papiere«, grunzte Kowalski mit seinem Ruhrpott-Slang, staubig und rau wie drei Zentner Kohle. »Der Hausmeister vom Isarkraftwerk hat ihn mit ’ner langen Stange aus ’m Wasser gefischt. Irgendjemand hat ihm die Nase abgeschnitten und seine Hände gefesselt. Kabelbinder. Schuss im Bauch.«

Wie sich bald herausstellt, war der tote Journalist ein paar Finanzhaien auf die Spur, die den Wohnungsmarkt in München auf skrupellose Weise untergraben. Wenig später hängt ein Mann an einem Baum - der gefürchtete Personalchef einer Bank.

Drei Mädchen geraten an eine russische Schlepperbande. Die jungen Frauen suchen ihr Glück und vertrauen ein paar Männern, die ihnen ein leichtes Leben versprechen. Ihre Gutgläubigkeit wird ihnen zum Verhängnis, und sie landen in einem Verlies.

Hauptkommissar Völz und sein brummiger Kollege Kommissar Kowalski stehen vor einem Rätsel. Ein Fall, der beide als Mensch wie als Polizist an ihre Grenzen bringt.

Ein hochspannender Thriller um Menschenhandel, Rauschgift und organisiertes Verbrechen, der sich an wahren Begebenheiten orientiert.
 
Gibt es als eBooks und als Taschenbuch (Sammelband)

 

Mehr Infos

 


NEU: "Klare Charaktere"

Self Publishing-Day WORKSHOP Nr. 1

Charaktere tragen jede Geschichte. Sie hauchen einem Roman Leben ein. Ohne klare Charaktere kommt man nicht weit, wenn man das Handwerk des Schreibens erlernen will.
 
"... freue mich über die vielen neuen Ideen und Impulse ... Klare Kaufempfehlung!" (5 Sterne bei amazon)
"... gehört in jede Autorenbibliothek." (Leserin)
"... sehr gut geschrieben." (5 Sterne bei amazon)
"... lässt meine Protagonisten und Antagonisten glaubwürdiger erscheinen." (5 Sterne bei amazon)
"... stilsichere und weiterführende Schreibhilfe.  Absolut empfehlenswert!" (5 Sterne bei amazon)
"Eine wertvolle Anleitung, Figuren glaubhaft in Szene zu setzen." (5 Sterne bei amazon)
"Ein hervorragender Schreibratgeber, den ich jedem Autoren ans Herz legen möchte." (5 Sterne bei amazon)
 
Mehr zum Buch

 


Zum Autor und seinen Büchern:
"Packend geschrieben lässt dieses Buch sich nur schwer aus der Hand legen." So und ähnlich kommentieren Leserinnen und Leser die Romane von Lutz Kreutzer. Sein Thriller "Schröders Verdacht" schaffte es bei amazon auf Platz 1 aller eBooks. Der Kriminalroman "Gott würfelt doch" kam auf Platz 1 der Belletristikliste. 2014 machte der Alpenkrimi "Bayerisch Kongo" (emons Verlag) und 2015 "Der Grenzgänger" (Bergverlag Rother) von sich reden.


Bücher von Lutz Kreutzer waren mehrfach Empfehlung der Woche bei "Das Syndikat"
(Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur)

 


Was sagen die Leser?

Lesermeinungen

Lesermeinungen zu "Klare Charaktere"

Ich schreibe selbst und mag die Figuren in meinen Entwürfen natürlich. Mir fehlte bisher allerdings ein Werkzeug dafür, wie es mir gelingt, dass auch...
>

Lesermeinungen zu "Thailandeiland"

"Großartiger Plot, ganz starke Szenen!" (Leser) "Ein richtig geiles Ende!!!" (Leserin) "Ein Feuerwerk des Lesevergnügens" (Leserin) "Freut man...
>

Neuigkeiten

Das Autorensofa

Lutz Kreutzer ist jetzt Mitglied im Autorensofa, einer Vereiniging von 35 erfolgreichen Autorinnen...
Weiterlesen

Newsletter

Bitte tragen Sie sich ein, um über Neuigkeiten vom Autor Lutz Kreutzer informiert zu werden.

Lutz Kreutzer im Netz

    

 

  Schröders Verdacht | Italien-Thriller, Alpenkrimi

  Gott würfelt doch | Klon-Thriller, Kriminalroman

  Bayerisch Kongo | Alpenkrimi, München-Krimi

  Der Grenzgänger | Bergkrimi, Alpenkrimi, Südtirolkrimi

  Thailandeiland | Bayern-Thriller

  Eiskalter Schlummer | Thriller, München-Krimi

  Platz 1 bei amazon | Autorenratgeber, Schreibratgeber

  Klare Charaktere | Wie man Figuren für einen Roman entwickelt

  Alpenkrimi | Website zu Lutz Kreutzers Alpenkrimis

  Tolino-Thriller | Thriller und Krimis für Tolino

  Lutz Kreutzer | Autorenwebsite

  Go Selfpublishing | Knowhow für Selfpublisher

  Self-Publishing-Day | Kompetenz für Autoren

 

Hier geht es zum Newsletter-Archiv